Weekly quote

week 77

„Ich habe Druck auf der Sprechblase“, ( Irm Hermann in dem neuen Theaterstück von Marthaler ‘Tessa Blomberg gibt nicht auf’)

week 76

„Ich weiß sehr wohl, wie widersprüchlich man sein muss, um wirklich konsequent zu sein.“
[Pier Paolo Pasolini, zitiert in Konkret 1981]
‘I know quite well how contradictory one has to be in order to be really consistent:’ [Pier Paolo Pasolini]

week 75

“Musik, als Aufführung, ist eine Art von Skulptur. Die Luft wird während des Auftritts in Etwas geformt.” Frank Zappa
‘Music, in performance, is a type of sculpture. The air in the performance is sculpted into something.’ Frank Zappa

week 74

“Politik ist nicht wirklich real an Lösungen interessiert” Christoph Schlingensief
‘Politics is not really interested in solutions’ Christoph Schlingensief

week 73

„Kunst ist Weglassen“ Leonhard Frank, deutscher Schriftsteller (1882– 1961)
“Art is omission” Leonhard Frank German author (1882 – 1961)

week 72

„Ich bevorzuge das Zeichnen gegenüber dem Reden. Zeichnen geht schneller und lässt weniger Raum für Lügen.” Le Corbusier
‘I prefer drawing to talking. Drawing is faster, and leaves less room for lies.’ Le Corbusier

week 71

„Ich würde gern leben wie ein armer Mann mit einem Haufen Geld.“
Pablo Picasso
‘I’d like to live as a poor man with lots of money.’
Pablo Picasso

week 70

“Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu.”
Ödön von Horváth
“I am actually comptelely different but somehow I never get around to it.“
Ödön von Horváth

week 69

” Interpretation ist die Rache des Intellekts an der Kunst” Susan Sontag ( aus ihrem Essay ”Against Interpretation”, 1966.)
“Interpretation is the revenge of the intellectual upon art. ” Susan Sontag ( from her essay ”Against Interpretation”, published 1966.)

week 68

“Alles, was eine Erklärung braucht, ist die Erklärung nicht wert”. Voltaire
‘Everything what needs an explanation is not worth the explanation’ Voltaire

week 67

‘People accuse artists of being narcissits – of course we are! If we don’t like ourselves, who’s going to like us.’
Yoko Ono
“Die Leute beschuldigen uns Künstler Narzissten zu sein – natürlich sind wir das! Wenn wir uns nicht selbst mögen würden, wer würde uns mögen.”
Yoko Ono

week 66

»Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.« Paul Klee
‚Art does not reproduce what we see; rather, it makes us see.’ Paul Klee

week 65

«Die Arbeit besteht eigentlich darin, daß ich immer wieder mit dem Arbeiten beginne.» Gregor Schneider
(* 5.April in Rheidt) deutscher Künstler, dessen Arbeitsschwerpunkt gebaute Räume sind. Für sein bislang bekanntestes Werk „Totes Haus u r“ wurde er im Jahre 2001 mit dem Goldenen Löwen der Biennale ausgezeichnet.

‘The work actually consists of always starting all over again with my work’ Gregor Schneider
(born 5 April 1969, in Rheidt) German artist, whose main area of work is constructed rooms. Winner of the Golden Lion at the Venice Biennale in 2001

week 64

«Die Baukunst ist auch eine Kunst. [..] Verglichen mit zeitgenössischer Musik oder Malerei hat Architektur ein viel größeres Potential, normale Leute abzuholen, weil etwas einfach sehr gut funktioniert, etwas praktisch ist und schön»
Peter Zumthor (* 26. April 1943 in Basel), Schweizer Architekt, Gewinner des Pritzker Preises 2009)

‘Architecture is also a form of art. …Compared with contemporary music or painting it has a greater potential to fetch ordinary people, because something simply functions very good, something is practical and beautiful.’
Peter Zumthor (born 26 April 1943) is a Swiss architect and winner of the 2009 Pritzker Prize.

week 63

‘Es ist leichter, sich am Arsch zu kratzen als am Herzen’
(Augustinus von Hippo zugeschrieben)

‘It is easier to scratch ones ass than ones heart’
(accredited to Saint Augustine)

week 62

”Sie verachten meine Modernität, ich ihre Bescheidenheit.”
Giovanni Battista Piranesi (* 4. 10. 1720 in Mogliano Veneto; † 9.11.1778 in Rom), war ein italienischer Kupferstecher, Archäologe, Architekt und Architekturtheoretiker.

„You disregard my modernity, I despise your modesty.”
Giovanni Battista Piranesi, (4 October 1720 – 9 November 1778) was an Italian artist famous for his fictitious and atmospheric “prisons”

week 61

‘Heute denken, morgen fertig’
Martin Kippenberger, (* 25. Februar 1953 in Dortmund; † 7. März 1997 in Wien)

„Think today – finish tomorrow.’
Martin Kippenberger  (* 25 February1953 in Dortmund; † March7 1997 in Vienna)

week 60

„
Jede wirklich neue Idee ist eine Aggression.
”
Meret Oppenheim (*1913 in Berlin † 1985 in Basel ), dt. Objektkünstlerin u. Malerin

“Each really new idea is an aggression”
Meret Oppenheim (1913 –1985) was a German-bornswiss, Surrealist artist and photographer

week 59

“I think it’s bad to talk about one’s present work, for it spoils something at the root of the creative act. It discharges the tension.” Norman Mailer

„Ich glaube, es ist nicht gut über seine gegenwärtige Arbeit zu sprechen, denn es zerstört etwas an der Wurzel des kreativen Ablaufs. Es nimmt die Spannung heraus.“ Norman Mailer

week 58

»Furchtlos hinzusehen, ist ein gutes subversives Mittel, das Tabus untergräbt.«
‘To look closely without fear is a good subversive method which undermines taboos.’
Wolfgang Tillmans (born 1968 in Remscheid, German Fine-art photographer)

week 57

“When too perfect, lieber Gott böse.” Nam June Paik (1932 – 2006 Korean American artist)

week 56

“In der Kunst macht man keine dummen Scherze.“ Martin Kippenberger (* 25. Februar 1953 in Dortmund; † 7. März 1997 in Wien)
‘In art one doesn’t make stupid jokes’ Martin Kippenberger (German artist, 25 February 1953 in Dortmund – 7 March 1997 in Vienna)

week 55

“Mögen hätte ich schon wollen, aber dürfen hab’ ich mich nicht getraut.” ( Karl Valentin, München, * 1882 in München; † 1948 in Planegg bei München)
‘To have liked to is certainly what I would have wanted, but to allow myself to I didn’t dare.’  (Karl Valentin, Bavarian actor, film maker, writer, comedian 1882 -1948)

week 54

“14 ist eine gute Nummer, aber festlegen kann ich mich jetzt darauf nicht.”
Technikchef Horst Amman am 8.1.13 im Hessischen Rundfunk über die zum vierten Mal verschobene Eröffnung des Berliner Flughafens
“2014 is a good number but I can’t commit myself to it now”
Horst Amman (technical director) about the already for the 4th time postponed opening of the new Berlin airport

week 53

„Die Leute verlangen von der Kunst immer Trost”
Heiner Müller (* 9. 1. 1929 in Eppendorf † 30. 12.1995 in Berlin) Dramatiker, Lyriker, Prosa-Autor, Regisseur

‘People always expect to be comforted by art’
Heiner Müller (1929 –1995) German (formerly East German) dramatist, poet, writer, essayist and theatre director.

week 52

„Wenn sie mich verstanden haben,  habe ich mich wohl falsch ausgedrückt”
Alan Greenspan(*6. März 1926, NYC, amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler, ehemaliger Vorsitzender der US-Notenbank)

“ I know you think you understand what you thought I said but I’m not sure you realize that what you heard is not what I meant”
Alan Greenspan (*6. march 1926, NYC, Chairman of the Federal Reserve of the United States from 1987 to 2006)

week 51

“Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.”
Marcus Aurelius

“It is not death that a man should fear, but he should fear never beginning to live. ”
Marcus Aurelius

week 50

„Ein Bankier ist ein Mensch, der seinen Schirm verleiht, wenn die Sonne scheint, und ihn sofort zurückhaben will, wenn es zu regnen beginnt.“
Mark Twain (* 30. November 1835 in Florida † 21. April 1910 in Connecticut)

“A banker is a fellow who lends you his umbrella when the sun is shining, but wants it back the minute it begins to rain.“
Mark Twain (* 30. November 1835 in Florida † 21. April 1910 in Connecticut)

week 49

‘Nichts kann rückgängig gemacht werden, was einmal gedacht wurde.’ (Friedrich Dürrenmatt in ‘die Physiker’)

‘You can’t take back an act you were able to think.’ (Friedrich Dürrenmatt, German Swiss author and dramatist )

week 48

„ Ich habe keine Angst vor dem Sterben. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn es passiert.“ Woody Allen (*1935)

„I am not afraid to die, I just don’t want to be there when it happens.“ Woody Allen (*1935)

week 47

‚Seitdem die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.’  Albert Einstein (*1879 in Ulm; †1955 in Princeton, New Jersey)

‚Since the mathematicians have attacked over the relativity I don’t understand it no longer myself.’  Albert Einstein

week 46

Zum Finale der Fussball EM 2012 einige Fussballerzitate:„Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl“ Andreas Möller„Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.“ Thomas Häßler

“We lost because we didn’t win.”
 Ronaldo

week 45

“Two dangers constantly threaten the world: order and disorder.” Paul Valery ,( * 1871 in Sète, Languedoc-Roussillon; † 1945 in Paris) was a French poet,essayist, and philosopher.

“Die Welt ist ständig von zwei Gefahren bedroht: Ordnung und Unordnung” Paul Valery (* 1871 in Sète, Languedoc-Roussillon; † 1945 in Paris) war ein französischer Lyriker,Philosoph und Essayist.

week 44

„Würden die Menschen das Banken – und Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
Henry Ford (* 1863 in Michigan,USA; † 1947)
„It is well enough that people of the nation do not understand our banking and monetary system, for if they did, I believe there would be a revolution before tomorrow morning.“
Henry Ford (July 30, 1863 – April 7, 1947)

week 43

“Jede Kunst ist autobiografisch. Die Perle ist die Autobiografie der Auster.” Frederico Fellini, (* 1920 in Rimini; † 1993 in Rom)
‘All art is autobiographical. The pearl is the oyster’s autobiography.’ Frederico Fellini

week 42

“I’m so fast that last night I turned off the light switch in my hotel room and was in bed before the room was dark.” Muhammad Ali
“Ich bin so schnell, dass ich, als ich gestern Nacht den Lichtschalter im Hotelzimmer umlegte, schon im Bett war bevor das Licht aus war.” Muhammed Ali (* 17.1.1942 in Louisville, Kentucky als Cassius Marcellus Clay Jr. – einer der bedeutendsten Schwergewichtsboxer aller Zeiten)

week 41

“Unter dem neuen Bundespräsidenten Gauck wird alles etwas nüchterner. Schloss Bellevue heißt jetzt Gauck-Behörde” Harald Schmidt (* 18. August 1957, Schauspieler, Entertainer, Schriftsteller und Moderator.)
‘Under our new federal president Mr Gauck everything will become more sober. His residence, the castle Bellevue, is now called Gauck office.’ Harald Schmidt (* 18. August 1957, German actor, entertainer and writer)

week 40

„Kümmere dich nicht darum, was die Kritiker sagen- es gibt kein Denkmal, das jemals für einen Kritiker errichtet worden ist.“
Jean Sibelius (* 8. Dezember 1865 in Hämeenlinna; † 20. September 1957 in Järvenpää bei Helsinki; finnischer Komponist am Übergang von der Spätromantik zur Moderne)

‘Pay no attention to what the critics say… Remember, a statue has never been set up in honor of a critic!’
Jean Sibelius, (*1865 in Hämeenlinna; † 1957 in Järvenpää near Helsinki; Finnish composer)

week 39

„Antike Tempel konzentrieren den Gott im Menschen; des Mittelalters Kirchen streben nach Gott in Höhe.“ Johann Wolfgang von Goethe (Werk: Maximen und Reflexionen, Nachlaß, Über Kunst und Kunstgeschichte)
“Antique temples concentrate the god within yourself – the churches of medieval times aim high at the god above you” Johann Wolfgang von Goethe (1749 -1832)

week 38

“Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.”
Victor Hugo ( Französischer Schriftsteller und Dramaturg 1802 -1885)
“Music expresses that which cannot be put into words and cannot remain silent.”
Victor Hugo (French romantic Poet, Novelist and Dramatist, 1802-1885)

week 37

” Möchten Sie nicht in den Garten kommen? Ich hätte gerne, dass meine Rosen Sie sehen.”
Richard Brinsley Sheridan (Irischer Dramatiker 1751 – 1816)

“Won’t you come into the garden? I would like my roses to see you.”
Richard Brinsley Sheridan (Irish Author ,Playwright 1751 – 1816)

week 36

„Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.“
Erskine Caldwell, 17.12.1903 – 11.04.1987 US-Schriftsteller

week 35

” Ein Maler malt seine Bilder auf Leinwand. Musiker malen ihre Bilder auf Stille.” Leopold Anthony Stokowski ( 1882 – 1977 englischer Dirigent und Arrangeur klassischer Musik.)

„A painter paints pictures on canvas. But musicians paint their pictures on silence.“ Leopold Anthony Stokowski (April 18, 1882 – September 13, 1977, British-born, naturalised American orchestral conductor)

week 34

’Architecture is the art of how to waste space’
Philip Johnson  (1906-2005 was an influential American architect)

’Architektur ist die Kunst Raum zu verschwenden. ’
Philip Johnson (1906 - 2005, amerikanischer Architekt und Architekturkritiker)

week 33

‘Wohltätigkeit ist kein Ersatz für vorenthaltene Gerechtigkeit’ (Heiliger Augustinus, Theologe und Philosoph, *354 in Tagaste in Numidien, heute Algerien; †430 in Hippo Regius in Numidien)
‘Charity is no substitute for justice withheld.’ (Saint Augustine 354–430 Ancient Roman theologian and philosopher)

week 32

“The eye sees only what the mind is prepared to comprehend.”
“Das Auge sieht nur das, was das Gehirn zu verstehen bereit ist”
Robertson Davies, 1913 –  1995, Canadian novelist, playwright, critic, journalist, and professor

week 31

„Der Grundglaube der Metaphysiker ist der Glaube an die Gegensätze der Werte.”
Friedrich Nietzsche (Werke III – Jenseits von Gut und Böse)

„The fundamental belief of metaphysicians is the belief in the differences of values.”
Friedrich Nietzsche (Werke III – Beyond Good and Evil)

week 30

„The mass media are the wholesalers; the peer groups are the retailers of the communication industry.”
(David Riesman, 1909-2002, sociologist, attorney, and educator.)

week 29

„Quotation is a servicable substitute for wit.“ ( Oscar Wilde, 1854-1900)

week 28

„Ein guter Künstler hat weniger Zeit als Ideen.“
Martin Kippenberger, (deutsche Künstler *1953 Dortmund; † 1997 in Wien)

„A good artist has less time than ideas“
Martin Kippenberger (German artist, *1953 in Dortmund; † 1997 in Vienna)

week 27

“Twitter is most suitable for me. In the Chinese language, 140 characters is a novella.”
Ai Weiwei (artist, born 1957 in Peking , missing since April 3)

“Twitter eignet sich am besten für mich. In der chinesischen Sprache ist 140 Zeichen eine Novelle.”
Ai Weiwei (geb. 1957 in Peking , am 3. April verhaftet und seither verschollen)

week 26

”Hell, I never vote for anybody, I always vote against.“  W.C. Fields (American actor, comedian, scriptwriter 1880 – 1946 )

week 25

“Sei du selbst. Alle anderen sind schon vergeben.” (Oskar Wilde)
”be yourself because ereryone else is taken”  (Oskar Wilde)

week 24

“Erst haben die Menschen das Atom gespalten, jetzt spaltet das Atom die Menschen.”
Gerhard Uhlenbruck (geb. 1929, German Aphostiker)
” First man splitted the atom, now the atom splits man.”
Gerhard Uhlenbruck (geb. 1929, German Aphostiker)

week 23

”Life is nothing but a competition to be the criminal rather than the victim.“   Bertrand Russell 1872 -1970 (philosopher and Nobel laureate in literature)
„Das Leben ist ein Wettstreit, in dem man lieber Täter als Opfer sein will. “ Bertrand Russell (1872 -1970, Philosoph und Nobelpreisträger für Literatur)

week 22

”Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung”
(Wilhelm Busch, Dichter und Zeichner 1832 -1908)
”Envy is the most genuine form of recognition”
(Wilhelm Busch, german poet and illustrator 1832 – 1908)

week 21

“Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist.” (Benjamin Franklin)
‚He that is of the opinion money will do everything may well be suspected of doing everything for money.’ (Benjamin Franklin)

week 20

If you want respect for your past, it means that you have a problem with your present and even more with your future. (Karl Lagerfeld)
Wenn du für deine Vergangenheit anerkannt werden willst, dann bedeutet das, dass du ein Problem mit der Gegenwart und umso mehr mit deiner Zukunft hast. (Karl Lagerfeld)

week 19

„Heirate doch einen Archäologen! Je älter du wirst, um so interessanter findet er dich!“
Agatha Christie
“An archaeologist is the best husband a woman can have. The older she gets the more interested he is in her.”
Agatha Christie

week 18

Architektur ist erstarrte Musik ( Friedrich Wilhelm Joseph Schelling)
architecture is frozen music ( Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, German philosopher  (1775 – 1854)

week 17

niemals würde ich einem Club beitreten, der jemanden wie mich als Mitglied akzeptiert.  (Groucho Marx)
I refuse to join any club that accepts people like me as members. (Groucho Marx)

week 16

“Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.”
Bertolt Brecht
‘a person is only really dead when nobody  thinks of him anymore’
Bertold Brecht

week 15

“Time you enjoy wasting, was not wasted.”   John Lennon

week 14

“80 percent of success is showing up” (W. Allen)

week 13

„It is better to be wrong too soon than right too late“  (Yuri Gagarin)

week 12

“I would never die for my beliefs because I might be wrong” (Bertrand Russel)

week 11

“Wir können es uns nicht leisten, billige Dinge zu kaufen”
“we can’t afford to buy cheap things”

week 10

“Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit”

week 9

“You can cage the singer but not the song” (Harry Belafonte)
“Man kann den Sänger einsperren, aber nicht den Song” (Harry Belafonte)

week 8

… billige Sofas setzen sich mehr und mehr durch…
(im Vorbeigehen aufgeschnappter Gesprächsfetzen)

week 7

Don’t let the label label YOU
(Jamie Seidl-Curtis 39daysthefilm.com)

Week 6

Nothing is easier than being busy and nothing more difficult than being effective.
(Alec Mackenzie)
Nichts ist leichter als beschäftigt zu sein und nichts ist schwieriger als effektiv zu sein
(Alec Mackenzie)

Week 5

Ich habe keine Zeit,mich zu beeilen (Igor Strawinsky)
I don’t have time to hurry up (Igor Strawinsky)

Week 4

„Einmal beladen ist sie sowieso so schwer, dass sie nur noch ein Mann tragen kann” (Michael Michalsky über seine “Big Birkin”, das Taschenmodell von Hermes  in der 50 cm Version)

Week 3

„Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer”

Week 2

“Wir haben nichts zu verlieren ausser unserer Angst”
„We have nothing to loose except our fear”
(Rio Reiser / Ton, Steine, Scherben)

Week1

“Mit dummen Fragen fängt jede Revolution an”
„Every revolution starts with stupid questions”
(Joseph Beuys)