week 106

week 106

winow107kDSCF9115

 

‘Yesterday was dramatic’ by Philip Topolovac  http://www.philip-topolovac.com

Seit mehreren Jahren sammelt der in Berlin lebende Künstler Philip Topolovac Fundstücke aus dem 2. Weltkrieg auf Baustellen in Berlin. Die Sammlung beinhaltet Haushaltsgegenstände, Glasobjekte und Kriegsgeräte, die mit dem Schutt der Ruinen zutage gefördert werden. In Installationen und Fotografien befasst sich Topolovac mit der Inszenierung und der Präsentation dieser Artefakte.
Besonders die von ihm geschaffenen Installationen schaffen virtuelle Kontexte, in denen er die Bedeutung der Objekte als historische Artefakte untersucht und unser Verhältnis zur Vergangenheit thematisiert.
Dahinter steht für ihn nicht nur die Frage nach dem ideellen Wert dieser eigentlich zur Entsorgung bestimmten Relikte. Ebenso geht es ihm um die Konstitution unserer Gegenwart vor dem Hintergrund einer abstrahierten Vergangenheit.
Bei der Installation ‘yesterday was dramatic’  ist ein seltsames Objekt aus Glas, Sand und Schutt wie ein wertvolles Relikt  in einem Museum in einem abgedunkelten Raum auf einem Sockel präsentiert und angestrahlt.  Das Glasobjekt reflektiert das Licht, glänzt und funkelt – es  wirkt sehr edel und ästhetisch.
Es handelt sich dabei um einen großen Klumpen geschmolzener Fensterscheiben, die im 2. Weltkrieg bei der Bombardierung eines Hauses im Feuer zusammen geschmolzen sind.
Im Hintergrund der Installation sieht man eine große Kopie einer alten Karte von Berlin. Der Künstler hat  den Fundort auf der Karte mit einem roten Punkt markiert.

Merken

0 Responses to “week 106”


Comments are currently closed.