week 58

week 58

Installation “Entreakt” von Alexandra Baumgartner

s/w Druck (nach Fotografien von Albert Londe, 1886) und Stühle

Alexandra Baumgartner, geboren in Salzburg (AT), lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Malerei an der Universität für angewandte Kunst Wien.

Die Künstlerin beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit den psychischen und moralischen Abgründen, sowie dem physischen Verfall des Menschen. In Ihrer aktuellen Installation Entreakt (frz. entre = zwischen” u. acte = “Akt”, “Handlung” = Zwischenakt, Zwischenspiel, Pause) bezieht sie sich auf das Thema der Hysterie und das Hôpital de la Salpêtrière in Paris, die im 19.Jhdt bekannteste psychiatrische Anstalt Europas.

Seit 1863 lädt der Neurologe Jean Martin Charcot, der “Napoleon der Hysterie”, jeden Dienstag in seinem zum Amphitheater verwandelten Hörsaal zu seinen legendären Dienstags-Vorlesungen, den “leçons du mardi”. Zu diesem Anlass wurden als hysterisch geltende Patientinnen einem Publikum (bestehend aus Künstlern, Schriftstellern, Politikern..) vorgeführt, um mit ihnen ein Repertoire an exaltischen Körpergebärden zu demonstrieren. Vor den Augen des schaulustigen Publikums hypnotisiert und beschwört er seine weiblichen Versuchspersonen, und löst dadurch die erwünschten Anfälle aus. Auch in den fotografischen Settings wurden Patientinnen mit Hilfe von Hypnose, Elektroschocks und Rauschmitteln zur “Aufführung” und Ablichtbarkeit der gewünschten Exaltation gebracht. Charcots Experimente fanden großen Anklang im Paris seiner Zeit, Eine perverse Szenerie. unter seiner Regie gerät die Krankheit zu einem Schauspiel, die Salpêtrière zu seiner Bühne, und die Grenzen zwischen wirklichen und gespielten Posen verlaufen fließend.

‘Entreakt’, an Installation by Alexandra Baumgartner
black and white print ( after photographs of Albert Londe,1889) and chairs
‘Interakt’ (interlude, intermission) refers to the topic of hysteria and the most well known psychiatric institution of the 19th century , the ‘Hospitale de la Salpetriere in Paris’

Alexandra Baumgartner born in Salzburg/Austria studied fine art at the Academy of Applied Arts in Vienna. She lives and works in Berlin.

0 Responses to “week 58”


Comments are currently closed.